Herzlich
Willkommen!

Lassen Sie uns gemeinsam in Workshops, Seminaren oder bei Kräuterwanderungen unser uraltes Wissen, welches tief in uns verwurzelt liegt, neu erkennen und lernen, es in unserer Zeit sinnvoll anzuwenden.

Begeben Sie sich mit mir auf Entdeckungsreise in die Welt der "Grünen Schätze" und genießen Sie die einmalige Landschaft im Südwesten der Insel Rügen. Lernen Sie die grünen "Wilden" der Natur kennen und somit ihren wahren Wert schätzen.



Kräuterschule Rügen -
Gabi Wieczorek




Im Jahr 2018 nahm ich erfolgreich teil an der zertifizierten Ausbildung als Fachberaterin zur Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen-Geislingen.





Neuigkeiten

Kalender 2016

| 20. August 2015

Heute kann ich Euch schon die Frontseite vom Kalender zeigen. Die Auflage ist nicht sehr groß, ich bekomme erstmal nur 30...

Weiterlesen

Sommer – ein Schöpfen aus der Fülle

| 26. Juli 2015

Ja, wir sind mitten im Sommer und können aus der Fülle der Kräuter, der Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Kirschen,...

Weiterlesen

Lavendel, Löwenzahn & Co.

| 8. Dezember 2014

Jetzt, wenn jeder neue Tag spürbar wieder etwas kürzer ist als der voran gegangene, die Temperaturen so langsam in den...

Weiterlesen

Herbstzeit

| 11. November 2014

Die Tage werden immer kürzer, manchmal wird es gar nicht richtig hell und Nebelschwaden begleiten uns den ganzen Tag über. Meine...

Weiterlesen

Kräuterkalender 2015 und Geschenkgutscheine

| 1. Oktober 2014

Es ist kaum zu glauben, das Jahr neigt sich schon wieder seinem Ende entgegen. In den Geschäften liegen die ersten Weihnachtsartikel...

Weiterlesen

  • Achtung ! Kleiner Kursplan im Herbst! Zu finden in den Beiträgen! Kräuterwanderungen im September am 03.09. und am 16.09. jeweils um 14 Uhr von Landow aus. Dauer ca. 1,5 – 2 h/ Anmeldung unter 038305 55227 / Kosten 9 €

  • Aphorismen

    Entspanne dich, lass das Steuer los, trudle durch die Welt, sie ist so schön. (Kurt Tucholsky)